• Nasennebenhöhlen

    Nasennebenhöhlen

    Das aktuelle Thema im Herbst Es beginnt wie ein einfacher Schnupfen, doch das Problem liegt tiefer und verursacht drückende Schmerzen in Oberkiefer und Stirn. Entzündungen in den Nebenhöhlen machen Millionen Menschen zu schaffen. Manchmal hilft nur eine Operation. Lesen Sie das aktuelle Herbst Thema 0SHARESTeilen0GOOGLE +1+10SHARESXINGDatenschutz-HinweisBei einem Klick auf diese Buttons gelangen Sie zu den […]

  • Inkontinenz

    Inkontinenz

    Harninkontinenz ist häufiger ein Problem, mit dem sich weibliche Patienten “herumschlagen” müssen. Helfen kann hier natürlich ein gezielt eingesetztes Beckenbodentraining. Aber auch Männer mit Prostataproblemen sind betroffen. 0SHARESTeilen0GOOGLE +1+10SHARESXINGDatenschutz-HinweisBei einem Klick auf diese Buttons gelangen Sie zu den jeweiligen sozialen Netzwerken. Wir haben keinen Einfluss auf den Umfang der Daten, die dort erhoben und gesammelt […]

  • Ärztliche Notdienste

    Ärztliche Notdienste

    Ärztliche Notdienste, gerade in Krankenhäusern und bei den zahnärztlichen Notdiensten, werden in den letzten Jahren immer häufiger wahrgenommen und von Patienten häufig gerade nachts aufgesucht…           0SHARESTeilen0GOOGLE +1+10SHARESXINGDatenschutz-HinweisBei einem Klick auf diese Buttons gelangen Sie zu den jeweiligen sozialen Netzwerken. Wir haben keinen Einfluss auf den Umfang der Daten, die dort […]

  • Nasensprays

    Nasensprays

    Nasensprays sollten keinesfalls länger als sieben Tage hintereinander eingesetzt werden. Gerade in der akuten Phase sind sie wichtig und befreien die Nase… lesen Sie mehr über Nasensprays 0SHARESTeilen0GOOGLE +1+10SHARESXINGDatenschutz-HinweisBei einem Klick auf diese Buttons gelangen Sie zu den jeweiligen sozialen Netzwerken. Wir haben keinen Einfluss auf den Umfang der Daten, die dort erhoben und gesammelt […]

 
 

Herzlich willkommen auf dem Portal Gesundheit Medikamente

Ärztin
Wir wollen hier durch diese Gesundheits-Seiten, zusammen mit vielen medizinischen Experten, wie Ärzten und Fachärzten, eine Plattform schaffen die als Dialog zwischen Patienten und Ärzten dienen kann.

Wir sprechen viele Fachbereiche der Medizin an, sollten wir nach Ihrer Meinung etwas vergessen haben, dann freuen wir uns über eine Nachricht.

Gerade in Zeiten, in denen man immer mehr im Tagesgeschäft eingebunden ist, fehlt oft die Zeit für einen notwendigen Arztbesuch. Patienten können sich dann hier, an den Beiträgen orientieren. Diese sind alle in leicht verständlicher und umgangssprachlicher Form verfasst.

Medizinisches Wissen, so verpackt, dass es jedermann versteht und auch nutzen kann, das ist eines unserer Ziele. Der Dialog zwischen Arzt und Patient wird somit einfacher und effektiver, davon profitieren alle.

Arzt und Patient sollen sich verstehen und somit können beide die Bedürfnisse des anderen besser einschätzen.

Herzlichst das Team vom Gesundheits-Portal

 

Frauengesundheit

Diese Themen interessieren die Frauen!

FrauengesundheitGebärmutterhalskrebs | Scheidenkrebs | Brustkrebs | Harninkontinenz | Unfruchtbarkeit | Verhütung | Mammografie | Wechseljahre | Fehlgeburt | Blasenentzündung | Regelblutung | Schwangerschaft | Pille | Myom |

© Minerva Studio - Fotolia.com


 

Männergesundheit

Diese Themen interessieren die Männer!

Männergesundheit

LeberHerzerkrankungenÜbergewichtUnfruchtbarkeit | Erektionsstörungen | Ejakulationsstörungen | Prostatakrebs | Hodenkrebs | Hodentorsion Schnarchen | Haarausfall | Darmspiegelung | Bandscheibenvorfall

© MaFiFo - Fotolia.com

Die Hausapotheke – mit kostenlosem Download:

  • Was gehört in eine gut sortierte Hausapotheke?

    Was gehört in eine gut sortierte Hausapotheke?

    Nicht jedes “Wehwehchen” muss gleich von einem Facharzt behandelt werden. Die kleine Schürfwunde vom Spielplatz, der “Kater” nach einer durchzechten Nacht oder der Firmenfeier oder ein Mückenstich – dafür hat normalerweise heute jeder mehr oder weniger viele “Mittelchen” und Medikamente zu Hause. Aber was davon ist sinnvoll und was überflüssig? Zum Glück haben fast 90 […]

     
 

Aktuelle Veröffentlichungen:

  • Alexander Raths - Fotolia.com

    Enddarmerkrankungen

    Der Enddarm bildet das letzte Stück des Verdauungstraktes und misst etwa 20cm. Der Enddarm wird auch als Mastdarm genannt. Hier, in diesem letzten Abschnitt wird der Stuhl gesammelt, bis auf den Anus genügend Druck ausgeübt wird, sodass der Defäkationsreflex (Stuhldrang) ausgelöst wird. Die letzten 3-6cm werden als Analkanal bezeichnet und wird vom Anus durch zwei […]

     
  • © Tanja Bagusat - Fotolia.com

    Was ist Fehlsichtigkeit?

    Fehlsichtigkeit ist nicht unbedingt eine krankhafte Veränderung der Augen. Vielmehr handelt es sich dabei um Veränderungen des Sehsinnes. Hornhautverkrümmung, Stabsichtigkeit, Kurz- und Weitsichtigkeit, Schielen und ähnliche Veränderungen werden als Fehlsichtigkeit bezeichnet. Hier kann man sich meist sehr gut mit Sehhilfen behelfen und diese Fehlsichtigkeit damit korrigieren. Brillen, oder Kontaktlinsen stehen hier im Vordergrund. Veränderungen, oder […]

     
  • © Nuka - Fotolia.com

    Farbenblindheit – Farbenfehlsichtigkeit

    Farbsehstörungen beinhalten nicht nur die Farbenblindheit, sondern auch eine Farbenschwachsichtigkeit. Wir widmen uns hier speziell der Farbenblindheit, denn diese kommt in den Industrieländern relativ häufig vor. Weltweit leben etwa 33 Millionen Menschen mit einer Farbfehlsichtigkeit. Männer sind von Farbenblindheit deutlich häufiger betroffen, als Frauen. Besonders häufig ist eine Störung der Grün-Wahrnehmung. Am seltensten kommen Blaublindheit […]

     
  • © Delphimages-Fotolia.com

    Nachtblindheit

    Wenn es sich um eine deutlich reduzierte Sehkraft in Dämmerung und Dunkelheit handelt, spricht der Arzt von Nachtblindheit. In der Augenheilkunde wird zwischen zwei Arten von Nachtblindheit unterschieden. Zum einen ist es die angeborene Nachtblindheit, zum anderen die erworbene Nachtblindheit. Da sich die Augen bei Dunkelheit nicht anpassen, oder vermindert anpassen können, treten in der […]

     
 

Das Herz:

  • © Paul Hill - Fotolia.com

    Dilatative Kardiomyopathie

    Die Dilatative Kardiomyopathie ist eine Erkrankung des Herzmuskels, die allerdings nicht von der Koronaren Herzkrankheit (KHK) verursacht wird. Auch kann man angeborene Herzklappenfehler, als Ursache ausschließen. Für die Diagnose ist also der Ausschluss dieser Erkrankungen von großer Wichtigkeit. Die Erkrankung des Herzmuskels bewirkt, dass sich die linke Herzkammer krankhaft vergrößert. Unter Umständen können sich beide Herzkammern […]

     
  • © photoCD - Fotolia.com

    Schaufensterkrankheit

    Schaufensterkrankheit ist ein harmlos klingender Begriff für eine schwere Gefäßkrankheit in den Beinen, die sehr schmerzhaft verläuft und bis zur Amputation führen kann. Die Claudicatio intermittens, auch Charcot Syndrom oder genau gesagt „periphere arterielle Verschlusskrankheit” (pAVK) entsteht durch eine fortschreitende Arteriosklerose in den Beinen. Bei dieser Erkrankung kommt es im Verlauf zu immer weiter gehenden […]

     
  • © Udo Kroener - Fotolia.com

    Thrombose – Verstopfte Blutgefäße

    Wenn ein Blutgerinnsel ein Blutgefäß verstopft, dann spricht man von einer Thrombose. Hiervon sind meist die tiefen Beinvenen betroffen, in den oberflächlichen Venen ist die Gefahr sehr gering, dass sich hier ein Thrombus löst. Kommt es in den tiefen Beinvenen jedoch dazu, kann das Blutgerinnsel mit dem Blutstrom zur Lunge gelangen und hier die Lungenarterie […]

     
  • © für Foto Thomas Hytte - Fotolia.com

    Wo kann man überall Krampfadern bekommen?

    Erweiterte, verlängerte und geschlungene Venen nennt man Varizen, oder umgangssprachlich Krampfadern. Sie sind nicht nur eine unschöne Erscheinung an den Beinen, sie können auch Schwellungen der Beine und so auch Schmerzen verursachen. Meist treten Krampfadern in den Beinen auf, hier sind am häufigsten die oberflächlichen Venen betroffen. Selten treten Krampfadern auch in den tieferen Beinvenen […]

     
  • Warum zählt beim Herzinfarkt jede Minute?

    Warum zählt beim Herzinfarkt jede Minute?

    Herzinfarkt – schnelle Hilfe ist lebensnotwendig Ein Herzinfarkt, oder auch Myokardinfarkt ist eine nicht rückgängig zu machende Schädigung des Herzmuskels, infolge eines Verschlusses eines Herzkranzgefäßes. Die Herzkranzgefäße sind es, die das Herz mit Sauerstoff und Blut versorgen. Gerät die Versorgung ins Stocken, weil eine der Herzkranzgefäße durch ein Blutgerinnsel verstopft ist, entsteht ein Herzinfarkt. Es […]

     
 
 

Top aktuelle Themen:

News aus dem Bereich Dermatologie:

  • Gesundheitsportal-Borreliose-©-cirquedesprit-Fotolia.com_.jpg

    Borreliose

    Borreliose ist eine ernstzunehmende Krankheit von in den letzten Jahren immer häufiger ältere Menschen und Kinder betroffen werden. Welch großes Risiko es ist barfuß über eine schöne grüne Wiese zu laufen, zeigen wir hier…

     
  • Verbrennung

    Verbrennung

    Erste Hilfe bei Verbrennung Verbrennungen gehören zu den häufigsten Verletzungen im Haushalt. Das Ausmaß der Schädigung hängt dabei vor allem von der Temperatur und der Einwirkdauer der Hitzequelle ab. Das Gesundheitsportal informiert darüber, wie die Notfallmaßnahmen bei Brandverletzungen aussehen und in welchen Fällen der Arztbesuch unumgänglich ist. Insbesondere beim Grillen im Sommer häufen sich die […]

     
  • Melanom

    Melanom

    Melanom – frühe Entdeckung und Behandlung ist besonders wichtig Ein malignes Melanom (schwarzer Hautkrebs) tritt als bösartiger Tumor vor allem an der Haut auf, selten auch auf Schleimhäuten, im Auge, an der Hirnhaut oder im Magen-Darm-Bereich. Die Heilungschancen sind umso besser, je früher ein Melanom erkannt und therapiert wird. Die gesetzlichen Krankenkassen übernehmen für Versicherte […]

     
 

News aus der Gynäkologie:

  • Eierstockkrebs

    Eierstockkrebs

    Eierstockkrebs – eine unterschätzte Erkrankung Eierstockkrebs ist eine seltene, aber sehr gefährliche Tumorerkrankung. Rund 7200 Frauen erhalten pro Jahr in Deutschland diese Diagnose – häufig erst, wenn der Krebs bereits ein fortgeschrittenes Stadium erreicht hat. Das durchschnittliche Erkrankungsalter liegt bei 69 Jahren. Generell steigt das Risiko für Eierstockkrebs mit dem Alter an, Frauen unter 45 […]

     
  • Pubertät

    Pubertät

    Die Pubertät aus medizinischer Sicht Der Begriff Pubertät bezeichnet die Ausbildung der Geschlechtsreife bei Jungen und Mädchen. Dieser Abschnitt des Lebens beginnt, wenn die Hirnanhangdrüse vermehrt das Hormon Gonadotropin ausschüttet, was verschiedene Organe zur Produktion von Sexualhormonen angeregt. Dabei werden beim männlichen Jugendlichen vorwiegend Testosteron und bei Mädchen Östrogene produziert. In der Folge finden zahlreiche […]

     
  • Harninkontinenz und Harnwegsinfekt

    Harninkontinenz und Harnwegsinfekt

    Harninkontinenz ist unwillkürlicher Harnabgang (häufig bei älteren Menschen). Durch Impulse aus Mittel- und Großhirn kann der Miktionsreflex willentlich unterdrückt werden. An dieser Hemmung ist nicht nur der untere Sphinkter (Beckenboden) beteiligt, sondern auch sympathische Faser aus dem Lumbalmark, die die Blasenmuskulatur erschlaffen lassen und den Tonus des oberen Ringmuskels steigern. Harninkontinenz kann man in den […]

     
 
 

Hals – Nase – Ohren

Innere Medizin:

  • © Paul Hill - Fotolia.com

    Dilatative Kardiomyopathie

    Die Dilatative Kardiomyopathie ist eine Erkrankung des Herzmuskels, die allerdings nicht von der Koronaren Herzkrankheit (KHK) verursacht wird. Auch kann man angeborene Herzklappenfehler, als Ursache ausschließen. Für die Diagnose ist also der Ausschluss dieser Erkrankungen von großer Wichtigkeit. Die Erkrankung des Herzmuskels bewirkt, dass sich die linke Herzkammer krankhaft vergrößert. Unter Umständen können sich beide Herzkammern […]

     
  • © photoCD - Fotolia.com

    Schaufensterkrankheit

    Schaufensterkrankheit ist ein harmlos klingender Begriff für eine schwere Gefäßkrankheit in den Beinen, die sehr schmerzhaft verläuft und bis zur Amputation führen kann. Die Claudicatio intermittens, auch Charcot Syndrom oder genau gesagt „periphere arterielle Verschlusskrankheit” (pAVK) entsteht durch eine fortschreitende Arteriosklerose in den Beinen. Bei dieser Erkrankung kommt es im Verlauf zu immer weiter gehenden […]

     
  • © Udo Kroener - Fotolia.com

    Thrombose – Verstopfte Blutgefäße

    Wenn ein Blutgerinnsel ein Blutgefäß verstopft, dann spricht man von einer Thrombose. Hiervon sind meist die tiefen Beinvenen betroffen, in den oberflächlichen Venen ist die Gefahr sehr gering, dass sich hier ein Thrombus löst. Kommt es in den tiefen Beinvenen jedoch dazu, kann das Blutgerinnsel mit dem Blutstrom zur Lunge gelangen und hier die Lungenarterie […]

     
  • © für Foto Thomas Hytte - Fotolia.com

    Wo kann man überall Krampfadern bekommen?

    Erweiterte, verlängerte und geschlungene Venen nennt man Varizen, oder umgangssprachlich Krampfadern. Sie sind nicht nur eine unschöne Erscheinung an den Beinen, sie können auch Schwellungen der Beine und so auch Schmerzen verursachen. Meist treten Krampfadern in den Beinen auf, hier sind am häufigsten die oberflächlichen Venen betroffen. Selten treten Krampfadern auch in den tieferen Beinvenen […]

     
  • © emmi - Fotolia.com

    Gerinnungswerte selbst managen

    Sie werden sich sicherlich fragen „Gerinnungsmanagement? Noch nie gehört!“. Beim Gerinnungsmanagement messen die Patienten wöchentlich selbstständig die eigenen Gerinnungswerte, um bei Abweichungen der Werte schnell die Dosierung des Gerinnungshemmers anzupassen. Was bedeutet es, Gerinnungswerte selbst zu managen? Durch diese Vorgehensweise verringert sich das Risiko für Blutungen oder einen Schlaganfall. Zahlreiche Menschen in Deutschland nehmen solche […]