Der Wirkstoff von Potenzmitteln

Gegen Impotenz hilft der bekanntliche Wirkstoff Sildenafil, denn dieser ist in der wohl bekanntesten Potenzpille enthalten. Da das Patent für den Wirkstoff Sildenafil jedoch im Juni 2013 abgelaufen ist, dürfen nun auch andere Pharmakonzerne die bekanntlich “blaue Pille” herstellen.

Die Potenzmittel Wirkung beschränkt sich grundsätzlich nicht nur auf Sildenafil, denn es gibt noch drei weitere Wirkstoffe, die auch PDE5-Hemmer genannt werden. Dazu gehören Avanafil, Tadalafil und Vardenafil. Diese Wirkstoffe helfen Männern, die an einer erektilen Dysfunktion leiden. Männer, die an der umgangssprachlich genannten Erektionsstörung leiden, haben das Problem, dass sich ihr Penis bei einer sexuellen Erregung nicht genügend aufrichtet. Auf diese Weise ist kein Geschlechtsverkehr möglich.

Potenzmittel Wirkung: So wirken die Inhaltsstoffe

Grundsätzlich wirken die drei Inhaltsstoffe so, dass sie ein Enzym hemmen, welches die Erweiterung der Gefäße im Schwellkörper steigert und dadurch für die Erektion unbedingt notwendig ist. Dieses Enzym wird kurz PDE5 genannt.

Kommen Sildenafil oder die anderen Hemmer zum Einsatz, so schaltet sich das PDE5, das erektionshemmend ist, aus. Automatisch sammelt sich dann mehr cGMP an, das erektionsfördernd ist. Über Stickstoffmonoxid wird cGMP dann im weiteren Weg entspannend auf die Blutgefäße des Penis. Auf diese Weise fördern die Potenzmittel die Wirkung, dass der Penis größer wird und dadurch natürlich auch deutlich mehr Blut in den Schwellkörper gelangen kann.

Potenzmittel Wirkung: Darum sind Potenzmittel rezeptpflichtig

Wer Potenzmittel nehmen möchte, muss aufgrund der Potenzmittel Wirkung zunächst einen Arzt aufsuchen, denn Potenzmittel sind rezeptpflichtig. Dies ist auch sinnvoll, denn Potenzprobleme können grundsätzlich verschiedene Ursachen haben. Auch eine Erkrankung der Herzkranzgefäße kann eine Ursache sein.

Bevor Wirkstoffe wie Sildenafil also verschrieben werden können, muss geklärt werden, ob eine Krankheit vorliegt. Schließlich sprechen einige Leiden auch gegen die Einnahme eines PDE5-Hemmers. Auf die Einnahme von Potenzmitteln sollten auf jeden Fall Männer verzichten, die erst kürzlich einen Schlaganfall oder Herzinfarkt hatten. Auch sind die Medikamente bei einer schweren Herzschwäche oder einem sehr niedrigen Blutdruck tabu.

Erektionsstörungen sind heutzutage leider immer noch in weiten Teilen der Gesellschaft ein absolutes Tabuthema. Dabei ist es gar nicht notwendig, sich dafür zu schämen, denn statisch gesehen haben mehr als die Hälfte der Männer zumindest einmal in ihrem Leben das Problem, dass es nicht ganz so funktioniert, wie sie es gerne hätte. Für einen solchen Fall können sie jedoch Potenzmittel kaufen.

Augen auf beim Potenzmittel Kauf

Schon bei einem kurzen Blick in das Internet wird schnell klar, dass Sie beim Potenzmittel kaufen die Qual der Wahl haben. Viele Hersteller sind inzwischen auf den Zug der Potenzmittel aufgesprungen und bieten ihren Kunden Produkte an, die bei Erektionsstörungen und Impotenz Abhilfe schaffen sollen. Die bekanntesten Produkte am Markt sind im Moment mit Sicherheit Viagra, Cialis und Kamagra.

Fernarzt

Da es sich hierbei um ausreichend getestete und schon seit vielen Jahren am Markt erhältliche Produkte handelt, ist es ratsam, zu einem dieser zu greifen, wenn Sie Potenzmittel kaufen möchten. Denn speziell beim Kauf im Internet sind leider auch einige schwarze Schafe unterwegs, die gefälschte Potenzmittel verkaufen, die gar keine oder im schlimmsten Fall sogar eine negative Wirkung auf den Körper haben.

Vor dem Kauf dringend einen Arzt aufsuchen

Wenn Sie wegen anhaltender Erektionsstörungen Potenzmittel kaufen möchten, dann ist es ratsam, sich im Vorfeld mit einem Arzt in Verbindung zu setzen. Denn speziell wenn auch andere Medikamente regelmäßig eingenommen werden, könnte es zu Wechselwirkungen kommen, die die Wirkung des anderen Medikaments aufheben. Ebenso ist es sinnvoll zuvor ein Blutbild anfertigen zu lassen, damit Sie anschließend bedenkenlos Potenzmittel kaufen können.

Natürliche Potenzmittel

Angebot
41EZz3IstQL. SL160  - Der Wirkstoff von Potenzmitteln
235 Bewertungen
FYRON MENs + Vegan + 100 Kapseln + Top Produkt seit 2014
  • 💗 Trägt zu einer normalen Sperma-Bildung, einer normalen Fruchtbarkeit 🏩 🐇, zur Erhaltung eines normalen Testosteron-Spiegels im Blut & einer normalen Reproduktion & geistigen...
  • 💗 Gute in Deutschland produzierte Qualität für den Mann & Paare 🏁 das günstige Markenprodukt, jetzt mit mehr Inhalt - 100 Kapseln (keine Pillen, Tabletten)
  • 💗 Vegane alternative, für Männer empfohlen 🌿 ohne Magnesium-Salze, ohne Farbstoffe, ohne Füllstoffe & keine Zusatzstoffe 🌿
  • 💗 In Deutschland von Experten hergestellter Markenartikel hochdosiert wirksame wirkungsvolle natürliche pflanzliche Wirkstoffe 🌿
  • 💗 Sparen sie Zeit und bestellen sie online, ab 29€ effektiv mit Rabatt auf Versandkosten Auch erhältlich: Fyron Vitamin B und andere 💲 auch als Geschenk zu Ostern eine tolle Idee

Autor: Prof. Dr. Frank Klinger

Ähnliche Artikel
erektionsstoerungen 300x160 - Der Wirkstoff von Potenzmitteln
Obwohl Potenzprobleme grundsätzlich nicht nur bei Männern vorkommen, sondern durchaus auch Frauen betroffen sein können,
natuerliche potenzmittel 300x183 - Der Wirkstoff von Potenzmitteln
Die blaue Pille Viagra ist wohl jedem Mann bekannt, selbst wenn er diese noch nie
erektionsstoerungen 300x160 - Der Wirkstoff von Potenzmitteln
"Heute leider nicht - ich habe HSD". Häh? Eine Abkürzung für Kopfschmerzen? Nicht ganz. Aber