Orakel und Esoterik – alternative Heilmethoden

Bereits in der Antike spielten Orakel eine besondere Rolle. Sie galten als Vermittler zwischen der irdischen und göttlichen Welt. Die Menschen glaubten, durch Orakel den Willen der Götter zu erfahren. Könige, Krieger oder Bauern – sie kamen aus allen Himmelsrichtungen zur Orakel-Stätte.

Häufig galt schon die Stätte an sich, zum Beispiel ein Tempel, als heilig. Jedoch mussten zunächst Opfer dar gebracht werden, um an der Orakel-Zeremonie teilnehmen zu können. Zu den bekanntesten Sprechstellen zählt das Orakel von Apollo in Delphi. Pythia, eine Priesterin, nahm an einer Erdspalte Platz. Aus dieser stiegen Dämpfe auf, die sie in Trance versetzten. Jetzt konnte die Befragung beginnen. Nicht immer gab es eine klare Antwort durch ein Ja oder Nein, wie sie auch vom Pendel bekannt ist. Oft war die Antwort ein Orakelspruch, dessen Inhalt doppeldeutig war.

Mit dem Christentum verlor dieser mystische Ort an Bedeutung und wurde später zerstört. Aber auch die Israeliten und die Christen befragten ein Orakel. Dazu begaben sie sich in das Zelt der Offenbarung, um den Spruch Gottes erfahren. Das aus dem Lateinischen stammende Wort Orakel (oraculum) bedeutet Götterspruch oder Sprechstätte sowie “orare”, was sprechen oder beten bedeutet.

Orakel befragen – Ja/Nein-Befragung für Antworten auf verschiedene Fragen

Orakel spielen in der Esoterik eine nicht zu unterschätzende Rolle. Damals wie heute geraten Menschen in Situationen in denen sie nicht wissen, in welche Richtung sie gehen sollen. Sie benötigen eine Entscheidungshilfe! Oft wird im Alltag auf das allgemein bekannte Münze werfen „Kopf oder Zahl“ zurückgegriffen ohne sich darüber bewusst zu sein, dass auch diese Handlung der Befragung eines Orakels gleichkommt. Ähnlich verhält es sich auch beim „Gänseblümchen-Orakel“. Vor allem Teenager zupfen gerne die Blätter der Gänseblume um erfahren, ob er sie nun liebt oder nicht. Je nach Ergebnis erfolgt dann die Reaktion: Himmelhoch jauchzend – zu Tode betrübt.

Doch – ob Münze, Gänseblume oder welches Ja/Nein-Orakel auch immer befragt wird: Jedes Orakel dieser Art antwortet immer nur auf Fragen, die mit Ja oder Nein zu beantworten sind. Wer nur wissen will, soll ich oder soll ich nicht, kann jede Methode wählen, die ihm eben genau diese konkrete Frage beantwortet. Allerdings sollte sich niemand enttäuscht zeigen, wenn sich ein „geheimer“ Wunsch nicht erfüllt, zu dem auch keine konkrete Frage gestellt wurde.

Um die Möglichkeit einer angemessenen Orakel-Befragung dennoch in Anspruch zu nehmen, stehen jedoch nicht nur Münzen oder Gänseblümchen zur Verfügung. Es existieren auch Hilfsmittel, die sich der Natur bedienen, dort allerdings nicht in ihrer Reinform vorkommen. Um solches Equipment zu finden, lohnt sich jedoch ein Blick ins Internet. Wer dort beispielsweise einen Esoterik online shop aufsucht und durchstöbert, der findet sicher einige Dinge, die das Orakeln auch privat ohne Weiteres möglich machen!

Fernarzt

Die Botschaft einer höheren Macht durch ein Orakel

Es gibt jedoch Herausforderungen im Leben, die mit einem Orakel, welches nur mit Ja oder Nein antwortet, nicht zu bewältigen sind. Natürlich kann nun jeder „bis auf Teufel komm raus“ sein Orakel weiter befragen, ohne die eigene persönliche Entwicklung und deren Hintergründe zu hinterfragen. Wer sich jedoch darüber bewusst ist, dass er „auf der Stelle tritt“, sollte sich Orakeln zuwenden, die aussagekräftiger sind. Hier bieten sich zum Beispiel die Tarotkarten an, die durchaus die Botschaft einer höheren Macht preisgeben.

Die Fragestellung ist jedoch eine andere, denn Rat suchende wollen den Dingen durch ein Orakel auf den Grund gehen. Sie wünschen sich Lösungsansätze, um Veränderungen einleiten zu können. Eine konkrete Frage kann lauten: „Was hindert mich daran, in Glück und Zufriedenheit zu leben“. Engelskarten, die keine Stichworte sondern Mitteilungen in Form von mehreren Sätzen beinhalten, sind ebenfalls ein übersinnliches Orakel in der Esoterik. Wer sich mit den erhaltenen Inhalten dieser Orakel beschäftigt, nähert sich dem inneren Wandlungsprozess ein weiteres Stück. Ein stiller Ort und innerliche Ruhe, vielleicht durch ein Gebet, können hilfreich sein um sich einzustimmen, wenn Orakel in der Esoterik zum Einsatz kommen.

Beliebte Bücher zum Thema esoterische Heilmethoden bei Amazon

Die folgende Bestenliste soll Rückschlüsse auf die Qualität und Beliebtheit von Produkten zum Thema esoterische Heilmethoden bei Amazon möglich machen. Für die Ermittlung unserer Bestenliste greifen wir entsprechend auf verifizierte Verkaufszahlen und Kundenbewertungen von Amazon zurück. Die Bücher, die Sie in der nachfolgenden Liste finden, sind entsprechend am besten von Kunden beurteilt worden. So sehen Sie auf einen Blick, welche Bücher am beliebtesten sind und von den Kunden am besten bewertet und getestet wurden. Zusätzlich sind jene Bücher farblich markiert, die aktuell zu einem reduzierten Preis erhältlich sind.

Bestseller Nr. 1
51l OZbTP6L. SL160  - Orakel und Esoterik - alternative Heilmethoden
312 Bewertungen
Mediale Medizin: Der wahre Ursprung von Krankheit und Heilung
  • 464 Seiten - 08.08.2016 (Veröffentlichungsdatum) - Arkana (Herausgeber)
Bestseller Nr. 2
Die Heilung des Inneren Kindes: Kartenset
  • 49 Seiten - 09.10.2009 (Veröffentlichungsdatum) - Schirner Verlag (Herausgeber)
Bestseller Nr. 3
Karten der Heilung: 90 Karten mit Begleitbuch - Das große Set zur Psychologie der Vision
  • 208 Seiten - 14.06.2012 (Veröffentlichungsdatum) - AGM Urania (Herausgeber)

Interessante Videos zu esoterische Heilmethoden und Orakel

Ähnliche Artikel
mariendistel 300x200 - Orakel und Esoterik - alternative Heilmethoden
Die Mariendistel ist nicht nur wunderschön anzuschauen, wenn sie an Wegesrändern oder im heimischen Garten
heilung ernaehrung 300x201 - Orakel und Esoterik - alternative Heilmethoden
Bestimmten Erkrankungen können wir mit dem gezielten Einsatz von Nahrungsmitteln nicht nur vorbeugen – in
cropped bidet 300x169 - Orakel und Esoterik - alternative Heilmethoden
Hämorrhoiden sind eine Plage der Modern: Wer zu viel sitzt und sich falsch ernährt, darf