Maca-Knolle – für mehr Lust & Leistung

Maca ist eine aus den Anden stammende Knolle aus der Familie der Kreuzblütengewächse. Aufgrund ihrer Nährstoffdichte und wertvollen Inhaltstoffen hat sich mittlerweile einen Namen in der Liste der Superfoods gemacht. Bereits die Inka haben die Vorzüge der Maca-Knolle erkannt und sie als Nahrungs-, Heil- und Stimulationsmittel verwendet. Besonders begehrt war die Knolle bei den Krieger die sich durch den Verzehr ein längeres Durchhaltevermögen im Kampf erhofft haben. Während die Knolle in einigen südamerikanischen Ländern auch heute noch als Grundnahrungsmittel dient, wird Maca in den hiesigen Gefilden überwiegend in Pulver- und Kapselform vertreiben. Maca soll die Leistungsfähigkeit steigern, Ängste und Depressionen lindern, die Fruchtbarkeit fördern, den Cholesterinspiegel senken und bei Potenzproblemen helfen. Hierzulande wird sie vor allem wegen ihrer aphrodisierenden und potenzsteigernden Wirkung geschätzt.

Potenzsteigernde Wirkung von Maca

Die Macaknolle liefert einen umfangreichen Mix an Nährstoffen. Dazu zählt ein hoher Anteil an Vitaminen, Mineralstoffen, Antioxidantien und Aminosäuren. Für die Potenzsteigernde Wirkung sollen vor allem das in Maca enthaltene Zink, Arginin und verschiedene Sterole verantwortlich sein. Man geht davon aus, dass Arginin nicht nur die Erektionsfähigkeit verbessern, sondern auch die Spermienanzahl erhöhen kann. Auch Zink sagt man eine Spermien steigernde Wirkung nach. Sterole sind sekundäre Pflanzeninhaltsstoffe und sollen bei Männern zur Harmonisierung des Testosteronspiegels beitragen, während sie bei Frauen ausgleichend auf den Östrogenhaushalt wirken sollen.

Die Steigerung der sexuellen Lust aufgrund der Einnahme von Maca wird sogar in wissenschaftlichen Studien bestätigt. An der Universidad Peruana Cayetano Heredia hat Dr. Gonzales mit einigen Kollegen die Luststeigernde Wirkung von Maca untersucht. Dazu haben sie Männern im Alter von 21 bis 56 Jahren täglich eine Dosis von 1,5 g Maca, 3 g Maca oder ein Placebo verabreicht. Bei jenen Probanden, die mit einem Placebo versorgt wurden, hat sich keine Veränderung gezeigt, während jene Teilnehmer, die Maca eingenommen haben, über zunehmende sexuelle Lust berichtet haben.

Eine weitere Studie wurde am Massachusetts General Hospital in Boston durchgeführt und sollte die Wirkung hinsichtlich der Behandlung von sexueller Dysfunktion ermitteln. 16 Teilnehmer haben an der Studie teilgenommen. 9 Probanden bekamen täglich eine Dosis von 3 g Maca, die restlichen 7 Probanden bekamen 1,5 g Maca am Tag. Jene Teilnehmer, die eine Tagesdosis von 3 g Maca erhielten, zeigten signifikant besser Werte, als vor der Behandlung. Bei den Teilnehmern die lediglich eine Dosis von 1,5 g Maca am Tag erhielten kam es zu keiner Verbesserung der Werte.


Medizinskandale

„Qui sanat vincit“ (Wer heilt hat Recht!)

Exklusives, medizinisches Insiderwissen, sowie die jeweils wohl größten medizinischen Abhandlungen im deutschsprachigen Raum und weltweit zu den Krankheitsthemen unserer Gesellschaft.

Verheimlichte und oftmals sabotierte Studien, sowie vorenthaltene Therapieerfolge von pharmaunabhängig agierenden Professoren und Doktoren in der ganzen Welt mit Quellenangaben.



Fazit zu Macaknollen

Bei Potenzproblemen und schwindender sexueller Lust ist Maca eine gute Alternative zu potenzsteigernden Medikamenten. Als rein pflanzliches Potenzmittel ist bei der Einnahme von Maca, kaum mit Nebenwirkungen zu rechnen. Allerdings sollte man im Fall einer Unverträglichkeit auf jegliche Maca-Produkte verzichten.

Empfehlenswerte Produkte mit Maca