Wie Heilsteine das Leben erleichtern können

Jeder Mensch leidet hin und wieder unter Alltagsbeschwerden wie Kopfschmerzen und Schwindel oder an Gemütsschwankungen. Dies gilt insbesondere für Menschen, die unter Stress stehen. Dabei kann die Hausfrau genauso betroffen sein, wie der Manager. Stress im Job, in der Familie, Streit und Probleme, die man glaubt nicht bewältigen zu können, wirken sich sowohl negativ auf den Körper als auf die Psyche aus.

Nicht immer muss man bei Alltagsbeschwerden oder Befindlichkeitsstörungen zu Tabletten greifen. Eine gute Hilfe sollen auch sogenannte “Heilsteine” leisten.

Gegen welche Beschwerden können Heilsteine helfen?

Heilsteine sind Edelsteine, die dabei helfen können, den Körper und die Psyche gesunden zu lassen. Oftmals werden mit Hilfe von Heilsteinen drastische Erfolge erzielt. Allerdings kann auch der stärkste Heilstein den Besuch eines Arztes nicht ersetzen. Heilsteine sind lediglich eine Ergänzung zur Schulmedizin.

Heilsteine sollen die Selbstheilungskräfte des Körpers aktivieren. Bei einigen Edelsteinen ist die Wirkung nachweisbar. Silber zum Beispiel hat eine antibakterielle Wirkung. Bei den meisten Heilsteinen ist aber davon auszugehen, dass die Heilung durch einen Placebo-Effekt hervorgerufen wird. Der Glaube versetzt ja bekanntlich Berge. Teilweise konnte die Wirkung von Heilsteinen jedoch bestätigt werden.

Gegen welche Beschwerden ein Heilstein wirkt, ist abhängig von dessen Wirkung. So gibt es zum Beispiel Heilsteine wie den Mondstein, der gegen Ängste hilft und zu Ausgeglichenheit verhilft. Der Amazonit wirkt sich positiv auf die Nerven aus und heilt Stimmungsschwankungen. Der Dumortierit hingegen hilft gegen Depressionen. Es gibt verschiedene Heilsteine, die für eine ausgeglichene Psyche sorgen. Allerdings gibt es auch Steine, die gegen körperliche Beschwerden wirken sollen.

Hier ist unter anderem der Bergkristall zu nennen. Dieser Stein hilft bei allen Verdauungsbeschwerden. Der Bernstein soll gegen rheumatische Beschwerden helfen.

Es gibt noch viele weitere Heilsteine, denen eine positive Wirkung auf die Psyche und den Körper nachgesagt wird. Für alle Beschwerden gibt es meist mehrere Heilsteine. Wenn ein Stein keine Wirkung zeigt, könnte ein anderer helfen.

Anwendungen von Heilsteinen

Verschiedene Anwendungsmöglichkeiten können bei der Verwendung von Heilsteinen eine Besserung der Beschwerden bewirken.

Fernarzt

Heilsteine eignen sich unter anderem zur Herstellung von Edelsteinwasser. Das Edelsteinwasser kann sowohl getrunken als auch für Waschungen verwendet werden. Hierbei gilt es jedoch zu beachten, das nur Steine verwendet werden dürfen, bei denen sichergestellt ist, dass sie keine giftigen Stoffe enthalten.

Viele Heilsteine sind wahre Schmuckstücke und lassen sich hervorragend auch als Schmuck tragen. Heilsteine können zum Beispiel als Kette oder Armband getragen werden und entfalten dennoch eine heilende Wirkung. Der Stein lässt sich außerdem in der Hosentasche oder der Hemdtasche aufbewahren. Solange man ihn bei sich trägt, entfaltet er eine heilende Wirkung.

Eine weitere Möglichkeit, sich die Kraft der Steine zu Nutze zu machen, ist das Lutschen eines Heilsteins. Hiervon wird jedoch insbesondere bei Kindern abgeraten, weil die Gefahr besteht, den Stein zu verschlucken. Eine bessere Methode, insbesondere bei psychischen Beschwerden und Schlafstörungen ist es, den Stein unter das Kopfkissen zu legen oder ihn am Körper zu tragen.

Ähnliche Artikel
kreuzkuemmel 300x200 - Wie Heilsteine das Leben erleichtern können
Der Kreuzkümmel hat eine mehrere tausend Jahre alte Geschichte. Historiker, die sich mit der Bibel
cannabidiol 300x200 - Wie Heilsteine das Leben erleichtern können
Cannabidiol bringen viele leider schnell mit Cannabis in Verbindung. Dies ist jedoch nicht richtig. Es wird
konjakwurzel 300x147 - Wie Heilsteine das Leben erleichtern können
Die sogenannte Konjakwurzel soll nicht nur beim Abnehmen helfen, sondern sie soll, wenn sie regelmäßig