Was sind Erektionsstörungen?

“Heute leider nicht – ich habe HSD”. Häh? Eine Abkürzung für Kopfschmerzen? Nicht ganz. Aber es beschreibt im Prinzip die gleiche Sache. Der Mann hat keine Lust, oder die Frau hat keine Lust.

HSD für Hypoactive Sexual Desire Disorder (verminderter sexueller Antrieb) oder kurz FSD für Femal Sexual Dysfunktion (weibliche sexuelle Dysfunktion) sind lediglich die medizinisch klingenden Namen nach diesem Nicht-Wunsch nach (keinem) Sex.

In Zeiten, in denen in jedem Werbespot oder Musikvideo, in jedem Film oder auf jedem Foto laszive Frauen zu sehen sind, könnte man denken, dass dies nur eine kleine Minderheit betrifft. Doch damit liegt man gründlich daneben. Laut einer Umfrage des Informationszentrums für Sexualität und Gesundheit in Freiburg (ISG) wünschen sich 29 Prozent der Frauen mehr Lust auf die Lust.

Erektionsstörungen bei Mann und Frau

Eine Studie der Universität Chicago belegte schon im Jahr 1999 bei 43 Prozent der befragten Frauen schwindendes sexuelles Verlangen.

Woher kommt´s, dass nicht mehr alle Frauen kommen wollen? Die echten Lustkiller sind Stress im Beruf, mit den Kindern oder eben mit dem Partner selbst. “Lust bei Frauen sei kein rein biologischer Vorgang, der ganz natürlich von alleine kommt”, sagt Sexualtherapeutin Gundi F. Bei Männern entstehe Lust relativ einfach: Ein paar äußerliche Reize (rote Lippen, lange Haare, Busen, Lippen, Po) reichen, um ihn in Stimmung zu versetzen.

Bei Frauen kommt der Appetit mit dem Essen“, sagt Annette H. vom ISG. “Frauen sind nicht erregt, wenn sie ihren Mann sehen, sondern weil sie wissen, dass Sex positiv ist.” Doch genau dafür brauchen sie einen freien Kopf und Zeit.

Aus diesen Gründen sind bisher auch alle Versuche gescheitert, Lustmittel für Frauen zu entwickeln. Tests mit der sogenannten Pink-Viagra des Pharmaunternehmens Pfizer scheiterten, obwohl die Schleimhäute anschwollen und Sekret freigesetzt wurde.

Die Frauen waren körperlich zum Sex bereit – nur Lust hatten sie nicht.

Was tun bei Erektionsstörungen?

Wenn ein Mann zum ersten mal in seinem Leben Erektionsstörungen hat, dann ist das sehr sehr schlimm für ihn. Er fühlt sich als Schlappschwanz, als Versager und glaubt, keine “richtiger Mann” mehr zu sein. Seiner Partnerin gegenüber hat er Scham und glaubt deren Ansprüche nicht mehr zu genügen, oder sogar, dass ihn seine Partnerin wegen dieser Störung verlassen wird. Frauen sprechen bekanntlich mit ihren Freundinnen über alles, was wenn sie ihren Freundinnen das Geschehene mitteilt und mich den Mann damit lächerlich macht?

Aber nicht nur die Männer sind von plötzlich auftretenden Erektionsstörungen verunsichert, auch die Frauen. Die machen sich sofort Gedanken, ob der Mann eine andere hat, oder sie nicht mehr liebt, oder ob sie nicht mehr attraktiv genug für den Mann sind. Eine echte Zwickmühle für beide Partner. Hier besteht dringender Gesprächsbedarf.

Patentrezepte einem Paar in einer solchen Situation zu helfen gibt es natürlich nicht. Aber Gespräche helfen, gerade bei einer Erektionsstörung. In einer lebendigen Partnerschaft darf es keine Tabus geben, man muss über alles sprechen, auch wenn es unangenehm ist. Männer verweigern sich solcher Gespräche oft und erkennen nicht, dass sie damit alles noch schlimmer machen. Durch die Verweigerung kann es wirklich zu einer Trennung von der Partnerin kommen. Weil sie sich alleine gelassen fühlt.

Top 3 Produkte bei Erektionsstörungen bei Amazon

Die folgende Bestenliste soll Rückschlüsse auf die Qualität und Beliebtheit von Produkten bei Erektionsstörungen bei Amazon möglich machen. Für die Ermittlung unserer Bestenliste greifen wir entsprechend auf verifizierte Verkaufszahlen und Kundenbewertungen von Amazon zurück. Die Produkte, die Sie in der nachfolgenden Liste finden, sind entsprechend am besten von Kunden beurteilt worden. So sehen Sie auf einen Blick, welche Produkte bei Erektionsstörungen am beliebtesten sind und von den Kunden am besten bewertet und getestet wurden. Zusätzlich sind jene Produkte farblich markiert, die aktuell zu einem reduzierten Preis erhältlich sind.

Bestseller Nr. 2
Beckenbodentraining für Männer: Harninkontinenz und Erektionsstörungen mindern und überwinden
9 Bewertungen
Beckenbodentraining für Männer: Harninkontinenz und Erektionsstörungen mindern und überwinden
  • Ute Schmuck
  • Urban & Fischer
  • Kindle Ausgabe
  • Auflage Nr. 5 (28.09.2017)
  • Deutsch
Bestseller Nr. 3
Erektionsstörungen ganzheitlich behandeln: Neue Wege zur Stärkung der männlichen Sexualität - Leitfaden Chinesische Eigentherapie Band 7
1 Bewertungen

Interessante Videos zu Erektionsstörungen

Ähnliche Artikel