Was tun bei Blähungen, Völlegefühl und Magendrücken?

Jeder kennt bestimmt das Gefühl, wenn der Magen schmerzt und Blähungen einen plagen. Im schlimmsten Fall können auch noch Übelkeit und Erbrechen hinzukommen. Diese öfters wiederkehrenden Beschwerden, die in einigen Fällen auch ohne einen Nachweis von organischen Ursachen auftreten können, lassen sich unter dem Begriff Dyspepsie zusammenfassen.

Warum leidet man unter diesen Beschwerden?

Die Beschwerden werden in den meisten Fällen durch eine Lebensmittelunverträglichkeit oder ein Ungleichgewicht der Verdauungssäfte ausgelöst. Sobald die Verdauungsenzyme und die Gallenflüssigkeit nicht in ausreichendem Maße vorhanden sind, dann kann es passieren, dass die Nahrungsbestandteile unzureichend aufgespalten bzw. verdaut werden.

Die Gallensäure, die sich in der Gallenflüssigkeit befindet, nimmt dabei eine wichtige Funktion ein. Sie sorgt dafür, dass schlecht lösliche Nahrungsbestandteile in kleinste Partikel aufgespalten werden. Somit können die Verdauungsenzyme die einzelnen Bestandteile besser abbauen. Hinzu kommt, dass die Gallenflüssigkeit viele für den Körper schädliche Stoffe abtransportiert. Sind diese Funktionen gestört, so kann es zu Beschwerden im Magen und Darmbereich kommen.

Wie kann mir der Arzt dabei helfen?

Der Arzt stellt Fragen zu den eigenen Ernährungsgewohnheiten und zu den Medikamenten, die evtl. eigenommen werden. Besteht der Verdacht auf eine mögliche Lebensmittelunverträglichkeit, so kann das Führen eines Ernährungstagebuches sehr hilfreich sein. Dadurch kann festgestellt werden, welche Speisen bzw. Getränke nicht vertragen werden. Bei stärkeren Beschwerden können auch weiteren Untersuchen z.B. Blut- oder Stuhluntersuchungen angeordnet werden, um vielleicht doch einen Hinweis auf eine organische Ursache zu finden.

Wie kann ich mir selbst helfen?

Durch gesundes Essen und viel Sport kann die Verdauung angeregt werden. – Kaffee, Nikotin und Alkohol können die Darmfunktionen beeinträchtigen. Somit sollten diese Produkte nur in geringen Maßen zu sich genommen werden. Stress und Nervosität beim Essen sowie sehr große Nahrungsmengen sollten vermieden werden. Reichhaltige Malzeiten am Abend sollten ebenfalls vermieden werden, da durch geringe Bewegungsaktivität auch der Darm nicht angeregt werden kann.

Was kann aus der Apotheke helfen?

Bei Blähungen helfen besonders Inhaltsstoffe aus der Artischocke. Sie regen die Produktion der Verdauungsenzyme an und leisten somit Unterstützung für das Verdauungssystem. Sie fördern außerdem den Gallenfluss und wirken gegen Krämpfe.


Medizinskandale

„Qui sanat vincit“ (Wer heilt hat Recht!)

Exklusives, medizinisches Insiderwissen, sowie die jeweils wohl größten medizinischen Abhandlungen im deutschsprachigen Raum und weltweit zu den Krankheitsthemen unserer Gesellschaft.

Verheimlichte und oftmals sabotierte Studien, sowie vorenthaltene Therapieerfolge von pharmaunabhängig agierenden Professoren und Doktoren in der ganzen Welt mit Quellenangaben.



Sodbrennen wird vor allem durch Mittel wie zum Beispiel Simeticon oder Dimeticon gelindert. Bei Verdauungsbeschwerden können auch pflanzliche Stoffe helfen wie zum Beispiel Enzian, Wermut oder Tausendgüldenkraut. Anis, Fenchel, Kamille, Koriander, Kümmel und Pfefferminze sorgen auch für eine Durchblutung der Darmschleimhaut. Curcuma und Ingwer wirken der Übelkeit entgegen und fördern die Linderung von Gallenblasenentzündungen.

Beim Auftreten von Störungen in der Leber und damit verbundenen Krämpfen lindern Präparate mit Butylscopolamin die Schmerzen. Eine unterstützende Funktion können auch Arzneitees mit Löwenzahn, Boldoblättern, Mariendiestelfrüchten, Gelbwurz, Kümmel und Pfefferminze übernehmen.

Top Produkte gegen Blähungen

Die folgende Bestenliste soll Rückschlüsse auf die Qualität und Beliebtheit von Produkten gegen Blähungen bei Amazon möglich machen. Für die Ermittlung unserer Bestenliste greifen wir entsprechend auf verifizierte Verkaufszahlen und Kundenbewertungen von Amazon zurück. Die Produkte gegen Blähungen, die Sie in der nachfolgenden Liste finden, sind entsprechend am besten von Kunden beurteilt worden. So sehen Sie auf einen Blick, welche Produkte am beliebtesten sind und von den Kunden am besten bewertet und getestet wurden. Zusätzlich sind jene Produkte gegen Blähungen farblich markiert, die aktuell zu einem reduzierten Preis erhältlich sind.

AngebotBestseller Nr. 1
Kulturen Komplex - 21 Bakterienstämme + Bio Inulin - 180 magensaftresistente Kapseln (DRcaps®) - Laborgeprüft, hochdosiert, vegan und hergestellt in...
  • HERVORRAGENDES PREIS-LEISTUNGSVERHÄLTNIS: 180 magensaftresistente Kapseln (DRcaps) mit 21 ausgewählten Bakterienkulturen und Bio-Inulin aus kontrolliert ökologischem Anbau (DE-ÖKO-001). Premium:...
  • SEHR UMFANGREICHES BAKTERIENSPEKTRUM: Unser Komplex enthält folgende 21 Kulturen: Lactobacillus (L.) acidophilus, L. crispatus, L. casei, L. paracasei, L. rhamnosus, L. bulgaricus, L. reuteri, L....
  • VEGAN & OHNE UNERWÜNSCHTE ZUSÄTZE wie Magnesiumstearat, Trennmittel, Aromen, Farbstoffe, Stabilisatoren, Füllstoffe, Gelatine und selbstverständlich auch GMO-frei, laktosefrei, glutenfrei & ohne...
  • HERGESTELLT IN DEUTSCHLAND in streng geprüften und zertifizierten Anlagen, ausgezeichnet mit ISO und wie lebensmittelrechtlich notwendig mit HACCP Zertifikat.
  • UNABHÄNGIG LABORGEPRÜFT auf Pestizide, Schwermetalle, PAK’s, Salmonellen, Schimmelpilze und mehr. Die Untersuchung wird von einem deutschen nach DIN EN ISO/IEC 17025 zertifizierten Labor...
Bestseller Nr. 2
AngebotBestseller Nr. 3
Kneipp Magen-Darm Kräuter (1 x 30 Tabletten)
  • Bei Blähungen und Völlegefühl, fördert die Bekömmlichkeit von Speisen und regt die Verdauung an
  • Enthält bewährte Würz- und Aromakräuter
  • Fenchel, Kümmel, Pfefferminzblätter, Enzianwurzel
  • Kneipp'sches Kräuterkonzept
  • Eine pflanzliche Alternative, gut verträglich

Interessante Videos zu Blhungen und Völlegefühl