Traubenkernöl – beliebt in Küche, Kosmetik & Medizin

Das Traubenkernöl wird aus den Kernen der Weintrauben gewonnen. Es wird entweder heiß oder kalt gepresst. Das heiß gepresste Traubenkernöl schmeckt neutral, es hat einen geringeren Anteil an Fettbegleitstoffen. Das kalt gepresste Traubenkernöl hingegen enthält Fettsäuren, Antioxidantien wie Vitamin E, Procyanidine und Resveratrol. Die Farbe ist schillernd und hellgrün. Es schmeckt nussig, man erkennt auch noch den Geschmack der Trauben. Kalt wird es für Salate und Soßen verwendet. Das Traubenkernöl lässt sich sehr hoch erhitzen, der Rauchpunkt liegt bei ca. 190 Grad.

Die Herstellung von Traubenkernöl

Die Herstellung des Traubenkernöls ist sehr aufwendig. Für 1 Liter Öl werden rund 50 kg Trauben benötigt. Das Öl von den roten reifen Trauben verleiht dem Traubenkernöl das Aroma. Die Kerne werden aus dem Trestergut gelöst, danach langsam getrocknet. Die Kerne haben einen Wassergehalt von etwa 60 bis 75 %, müssen für die Pressung jedoch weniger als 10 % erreichen. Die Presse, mit der die Traubenkerne gemahlen werden, ähnelt einem Fleischwolf. Durch eine innenliegende Spindel werden die Kerne gepresst und so das Traubenkernöl gewonnen. Beim kalt gepressten Traubenkernöl darf eine Temperatur von 40 Grad nicht überschritten werden. Der Nachteil an der Kaltpressung ist, dass man dadurch nur rund 13 % des in den Traubenkernen enthaltenen Öls gewinnen kann.

Traubenkernöl für die Gesundheit

Besonders gesund ist das Traubenkernöl aufgrund seiner oligomeren Proanthocyanide, kurz OPC genannt. Sie fangen freie Radikale ab und schützen die Zellen. Ebenso enthält es einen hohen Anteil an Vitamin E, das für die Haut gut ist. Mit 90 % ungesättigter Fettsäuren ist das Traubenkernöl das gesündeste Öl.

Linolsäure und Lecithin sind ebenfalls im Traubenkernöl enthalten. Diese beiden Stoffe brauchen die Nerven und das Gedächtnis. Traubenkernöl dient auch als Trägeröl in der Kosmetik. Massageöle und Hautpflegeprodukte enthalten Traubenkernöl, um der Haut das notwendige Vitamin E zuzuführen. Dadurch bleibt die Haut länger frisch und jung, der Alterungsprozess verläuft weitaus langsamer, wenn man sich regelmäßig mit Traubenkernöl pflegt.

Wer die gesundheitlichen Vorteile der Traubenkerne vollends ausschöpfen möchte, sollte sich statt dem Traubenkernöl das Traubenkernextrakt näher anschauen, dem viele weitere Heilmöglichkeiten zugeschrieben werden. Nähere Informationen zu Traubenkernextrakt auf traubenkernextrakt-opc.com

Kosmetischer Nutzen von Traubenkernöl

Vor allem auf die Haut hat das Traubenkernöl eine positive Wirkung. So werden Alterungsprozesse aufgehalten. Verwendet man Traubenkernöl zusammen mit Sesamöl, wird der Entgiftungsprozess der Haut angeregt. Das Traubenkernöl ist auch empfehlenswert, wenn man unter fettiger Haut leidet, da es den Fetthaushalt reguliert.

Fernarzt

Einige Kosmetikprodukte beruhen auf der Herstellung mit Traubenkernöl. Diese ist vor allem bei Menschen mit fettiger Haut oder Mischhaut beliebt. Spröde Haut wird mit dem Öl weich und zart. Hergestellt werden Cremes, Badezusätze und Massageöle sowie verschiedene Kosmetika.

Als Speiseöl ist Traubenkernöl beliebt

Der angenehm nussige und fruchtige Geschmack des Öls macht es als Speiseöl beliebt. Es ist in Feinkostläden und Reformhäusern erhältlich. Ist das Öl kalt gepresst, hat es eine hellgrüne Farbe. Da der nussige Geschmack beim Erhitzen verloren geht, sollte man es vor allem für kalte Speisen wie Salate benutzen. Heiß gepresstes Öl ist geruchsneutral und hat keinen Geschmack. So ist es ein begehrtes Brat-und Frittieröl, das bis zu 190 Grad erhitzt werden kann. Dunkel kann es bis zu einem Jahr gelagert werden. Das Kaltgepresste ist nur kurz haltbar und muss im Kühlschrank stehen.

Beliebte Traubenkernöle zum Kochen und Pflegen

Die Traubenkernöle mit den besten Bewertungen von Käufern, kann man auf Amazon.de einsehen. Hier ein paar gut bewertete Traubenkernöle.