Schokolade macht schlank – oder?

Hört man das Wort Schokolade, denkt man sofort an Hüftgold. Schokoladenliebhaber wird es freuen, dass das leckere Genussmittel auch schlank machen kann. Eine Studie, die an der Universität in Californien durchgeführt wurde, hat bestätigt, dass Personen, die auf Schokolade verzichten, dicker sind, als solche, die hin und wieder einmal ein Stück Schokolade naschen. Es kommt jedoch darauf an, welche Schokolade man wählt, um seinen Heißhunger auf Süßes zu stillen.

Kakao wirkt sich positiv auf den Stoffwechsel aus. Daher sollte der Kakaoanteil in der Schokolade hoch sein, um den gewünschten Effekt zu erzielen. Bitterschokolade enthält einen hohen Anteil an Kakao, ist daher gut geeignet. Doch auch diese Schokolade enthält Kalorien, daher sollte man nur 1 bis 2 Stückchen täglich essen. Ideal für die Diät ist Schokolade, deren Kakaoanteil bei mehr als 70 % liegt. Verzichtet werden muss auf weiße Schokolade, denn sie enthält gar keinen Kakao, sondern besteht hauptsächlich aus Fett. Alternativ kann man auch reinen Kakao kaufen, der ungesüßt ist. Um Kalorien einzusparen, gießt man ihn nicht mit Milch, sondern Wasser auf.

Schokolade ist gesund

Eine Studie hat ergeben, dass bei Personen, die täglich ein Stück Bitterschokolade gegessen haben, das Risiko einen Herzinfarkt oder Schlaganfall zu erleiden, um rund 40 % gesenkt wurde. In der Bitterschokolade sind neben einem hohen Anteil an Kakao auch Antioxidantien enthalten, die sich positiv auf die Gesundheit auswirken. Allerdings sollte man keine Milch zu der Schokolade trinken, da diese Wirkung dann verloren geht.

Bei einer Schokoladendiät isst man den ganzen Tag nur Schokolade, sonst nichts. Als Getränk eignen sich ungesüßte Tees oder Wasser. Die Schokodiät sollte allerdings nur einige Tage durchgeführt werden, da es sich um eine einseitige Diät handelt. Der Körper bekommt während dieser Zeit zu wenig Nährstoffe und Vitamine, das kann zu Nebenwirkungen wie Schwindelgefühl, Übelkeit oder Kopfschmerzen führen. Eine Gewichtsabnahme von bis zu 2 kg pro Tag ist bei der Diät möglich, allerdings stellt sich recht schnell der Jojo-Effekt ein. Da ist es besser, wenn man täglich ein kleines Stück Schokolade isst und nicht gleich die ganze Schokodiät durchmacht.

Schokolade mit hohem Kakaoanteil > 80%

AngebotBestseller Nr. 1
Rapunzel Bitterschokolade mit 85% Kakao (80 g) - Bio
4 Bewertungen
Rapunzel Bitterschokolade mit 85% Kakao (80 g) - Bio
  • Verpackungsmenge: (1 x 80 gr)
  • Bio-Zertifizierung: EG-Bio
Bestseller Nr. 2
frankonia CHOCOLAT NO SUGAR ADDED Vollmilch Schokolade glutenfrei, 80 g
1.282 Bewertungen
frankonia CHOCOLAT NO SUGAR ADDED Vollmilch Schokolade glutenfrei, 80 g
  • Mit allen Sinnen genießen. Verführerisch, milchig zartschmelzend auf der Zunge, intensiv im Geruch.
  • Ohne Zuckerzusatz*, aber mit vollem Geschmack. Für den bewussten Schokoladengenuss. *Enthält von Natur aus Zucker.
  • Nachhaltigkeit ist uns wichtig! Daher setzen wir ausschließlich Rainforest Alliance zertifizierten Kakao für unsere Produkte ein.
  • Mit einem Kakaoanteil von mindestens 30%. Ohne Zuckerzusatz, aber mit vollem Geschmack. Für den bewussten Schokoladengenuss.
Bestseller Nr. 3
Björnsted Dark 92% Feine Bitter Schokolade, 80 Gramm, Panama , Bitterschokolade, ohne Zusatzstoffe - Bremer Gewürzhandel
  • Zutaten: Kakaomasse*, Kakaobutter*, Kokosblütenzucker*. Kakao: 92% mindestens *aus biologischem Anbau aus Nicht-EU-Landwirtschaft, kontrolliert durch DE-ÖKO-013
  • Björnsted feine Bitter Schokolade Panama mit einem Kakaoanteil von mindestens 92% zergeht auf der Zunge mit einer feinen karamellartigen Note
  • Bitterschokolade von Björnstedt ist ein perfektes Mitbringsel und ein Genuß für jeden Liebhaber von Bitter Chocolade
  • 100% Naturtalent: Wir verwenden ausschließlich hochwertige natürliche Rohstoffe. Ohne künstliche Zusatzstoffe, ohne Geschmacksverstärker, ohne Konservierungsstoffe, ohne Füllstoffe und ohne...
  • Genusshelfer: Wir vom Bremer Gewürzhandel spenden einen Cent jedes verkauften Produktes an die Menschenrechtsorganisation Target Rüdiger Nehberg e.V.
Felix Teske